CONSTANT ist ein junges, gemischtes Vokalensemble, das 2006 von Harald Jers gegründet wurde und seit Januar 2015 von Judith Mohr geleitet wird. Die derzeit ca. 35 Sängerinnen und Sänger bringen langjährige chorische und stimmliche Erfahrungen mit.
Der Kammerchor widmet sich Chorliteratur aller Epochen auf hohem musikalischen Niveau. Das breitgefächerte Repertoire reicht von A-cappella-Stücken der Renaissance über kleinere Werke der Chorsinfonik bis hin zu Kompositionen der Moderne. Dazu gehören die deutschen Erstaufführungen der Kantate „voices of exile“ (2009) von Richard Blackford sowie des Requiems von Steve Dobrogosz (2011). Zudem ist CONSTANT die Erarbeitung unbekannter Literatur ein Anliegen. Stilistische Vielfalt sowie musikalisch detaillierte Erarbeitung stehen im Vordergrund des gemeinsamen Musizierens. Filmmusikaufnahmen für ARD und ZDF sowie mehrere CD-Einspielungen, unter anderem die Ersteinspielung der weltlichen Chorwerke von Robert Fuchs mit dem Titel „Mondaufgang“, und die Verleihung des deutsch-niederländischen Kirchenmusikpreises 2012 dokumentieren die überregionale Bedeutung des Chores. Unter der Leitung von Judith Mohr hat CONSTANT in den letzten Jahren zahlreiche sehr gut besuchte Konzerte zur Aufführung gebracht. Anerkennung hat die gemeinsame musikalische Arbeit darüber hinaus dadurch erfahren, dass der Kammerchor Anfang 2015 beim WDR Chorwettbewerb „Singen macht glücklich“ als einer von 10 Chören aus 317 Bewerbern nominiert wurde. Im Oktober 2017 gewann der Chor den Landeschorwettbewerb NRW in der Kategorie A1. Beim anschließenden Deutschen Chorwettbewerb 2018 in Freiburg erhielt CONSTANT das Prädikat „mit sehr gutem Erfolg teilgenommen“. Im April 2019 folgte der Kammerchor einer Einladung in die Stuttgarter Stiftskirche, um dort in der renommierten Konzertreihe „Stunde der Kirchenmusik“ zu konzertieren.